Ich mach’s nun doch: Transalp 2008

Die letzten Wochen habe ich den Gedanken hin- und hergewälzt, ob ich Thomas` Einladung annehme, mit ihm und noch ein paar anderen Verrückten mit dem Mountainbike die Alpen zu überqueren. Transalp nennt sich sowas, das weiß sogar Wikipedia sehr ausführlich. Von Bayrischzell bis Montan in den Dolomiten in 10 Tagen. Nach vielen intra- und interpersonellen Diskussionen habe ich nun zugesagt und bin voller Spannung und Vorfreude.

Die Hardware des nötigen Equipments für diesen unkonventionellen Sommerurlaub habe ich nun beisammen: ein gebrauchtes und leicht umgebautes Canyon Nerve XC 6.0, was mir auch hier schon im Euregio-Matsch einiges an Spaß – und davor ein bißchen Kummer – bereitet hat. Die Beschaffung der Software ist nicht besonders schwer. Geht es nun also daran, die Wetware zu trainieren. Wohlan!

Witzig: Es gibt tatsächlich eine „Albrecht-Route“ für die Alpenüberquerung mit dem Rad. Die fahren wir aber nicht, sondern fahren in’s „Grüne„.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.